[Dune] Roadmap to 1.0

Peter Bastian Peter.Bastian at iwr.uni-heidelberg.de
Mon Feb 6 21:03:20 CET 2006


Robert Kloefkorn schrieb:
> Peter Bastian wrote:
> Hi Peter,
> 
> prinzipiell stimme ich Dir zu. Ich denke man schafft immer genau das, 
> was man sich vornimmt. Mir wäre es schon recht, wenn die angesprochenen 
> Sachen liefen. Wenn es sich nicht realisieren lässt, dann gehts eben 
> nicht. Man kann ja trotz allem die Schnittstelle festlegen. Zu Deinen 
> Anmerkungen habe ich trotzdem ein paar Erwiderungen, weil ganz so 
> schlimm ist die Lage nicht. Es wäre zu schaffen.
> 
Lieber erst mal das Minimum anvisieren. Falls noch Zeit ist, dann können 
wir immer noch was drauflegen. Stabilität muss absoluten Vorrang vor 
Funktionalität haben sonst schaden wir uns nur selbst.

>>> 1) Entities for higher codims in Yasp- and UGGrid (Faces and Edges)
>>
>>
>> Please be realistic. That is impossible. We want 1.0 now. Besides I do 
>> not see why this is really so important NOW. Yasp and UGGrid have 
>> IndexSets for all codims and that is enough to do finite elements.
>> There is absolutely no man-power to do this.
> 
> Hätten wir nicht zwei Wochen mit 'ner mehr als sinnlosen Umstellung von 
> GeometryType --> NewGeometryType verbracht, hätte das Thema längst ad 
> acta gelegt sein können. Und zweitens verstehe ich nicht, wie ihr (damit 
> meine ich mehr Deine Spezln) euch hinstellen könnt und im Ernst fordern, 
> man solle doch in ALUGrid einen CopyConstructor für Iteratoren einbauen, 
> obwohl der im Konzept von ALUGrid nie vorgesehen war. Dann aber bei so 
> einer Sache kneifen. Da die Indexsets schon implementiert sind, muss man 
> nur noch die Geometries mit Hilfe der Referenz Elemente implementieren.
> 
Hast ja Recht. Meine Meinung zum ALUGrid Copy-Konstruktor war und ist: 
Das ist relativ unwichtig, wäre allerdings gut, wenn ein user eine 
Fehlermeldung bekommt. Das ist auch auf dieser Liste dokumentiert. Und 
wer sind denn "meine Spezln" (ich esse übrigens gerade Brezln - echt :-) )

>>> 2) unified communication for parallel grids (mainly work to do in 
>>> ALUGrid)
> 
> Das haben wir ja schon mehrmals besprochen und parallel grids meinte ich 
> in diesem Fall Yasp und ALU.
Na dann.

> 
>  >> 3) backup and restore for Grids (mainly work in UGGrid, for all other
> 
>>> it's implemented)
> 
> Wenn es bei 5 von 6 Gittern geht, warum sollte man es dann nicht in die 
> Schnittstelle aufnehmen. Schliesslich ist das essentiell für 
> Produktionsläufe. Ich weiss ja nicht wie das bei euch ist, aber wir 
> brauchen so was, weil Jobs eben mal 'ne Woche laufen können, und wenn 
> dann was dazwischen kommt, fängt man sonst wieder von vorn an. DAs will 
> man doch nicht.
Klar, und Schnittstelle ist ja auch kein Problem.

Hätte übrigens auch noch zwei Wünsche für die Schnittstelle:

1) Eine Methode an der codim 0 entity ob diese Entity eine Intersection 
mit dem Gebiets(Prozessor-)rand hat. Glaube das könnte eine Menge Zeit 
sparen, da man dann im assemble nicht an jeder Entity einen 
IntersectionIterator starten müsste (bei P1). Werde das aber vorher noch 
ausprobieren.

2) In den Capabilities einen Eintrag ob das Gitter hängende Knoten kann 
und ob das Gitter (auf einem level) nichtkonform sein kann.

Grüße

-- Peter
------------------------------------------------------------------
Peter Bastian, IWR,Uni Heidelberg, INF 348,R 020, 69120 Heidelberg
email: Peter.Bastian at iwr.uni-heidelberg.de   Tel: +49 6221 54 4984
WWW: http://www.iwr.uni-heidelberg.de/~Peter.Bastian Fax: ... 8860




More information about the Dune mailing list